Warum Deutschunterricht und Einzelcoaching zusammenpassen

Neuere wissenschaftliche Untersuchungen zum Thema Sprachenlernen deuten darauf hin, dass der Fremdsprachenerwerb umso besser funktioniert, je ähnlicher er dem Erstspracherwerb ist. Die Erstsprache, also unsere Muttersprache, lernen wir normalerweise in der Familie, mit ersten Spielkameraden und im Kindergarten, also in einem auf Vertrauen basierten Umfeld, in dem wir über alles sprechen können, in dem man uns auch ohne Worte und versteht, und wo uns geholfen wird, das zu sagen, was wir wollen.

Durch die auf Inhalte konzentrierte Kommunikation lernt man ohne es zu merken. Eigentlich lernt man nicht, sondern man erwirbt die Muttersprache, weshalb es natürlich passiert und nie mühsam wird: Man probiert spielerisch neue Strukturen aus, man fragt nach, wenn man etwas nicht versteht und man experimentiert mit verschiedenen Strategien. Man verbessert seine Sprachkenntnisse und Ausdrucksfähigkeit ohne sich dessen bewusst zu sein, ohne es als Arbeit zu empfinden. Und man lernt genau über die Dinge zu sprechen, die man braucht und die einen interessieren.

In meiner Arbeit bin ich Einzelcoach und Deutschlehrer in einer Person: Ich gebe dem Deutschlerner jene vertrauensvolle Annahme, die er in seiner Kindheit während des Erwerbs seiner Muttersprache erlebt hat, damit er die deutsche Sprache auf eine ähnliche Weise erwirbt wie die Muttersprache. Er bekommt die Möglichkeit, seine ganz persönliche Welt auf Deutsch zu verbalisieren. Ich führe ihn in individuellen Gesprächen dahin, dass er genau das auf Deutsch sagen kann, was ihn beschäftigt, worüber er Klarheit gewinnen möchte, was ihm wichtig ist und was er anderen mitteilen möchte.

Ich erhalte das Gespräch am Leben, frage nach, gebe Ideen und mache Vorschläge. Als Coach zeige ich Verständnis und gebe meine volle Aufmerksamkeit; ich gebe Raum und Zeit, um sich auszusprechen, berate zu Lernmethoden und motiviere. Als Sprachlehrer gebe ich die sprachlichen Anregungen und Instrumente, also Wörter, Strukturen und Strategien, sowie individuell ausgewählte Lernmaterialien. Die Doppelrolle als Coach und Lehrer für Deutsch als Fremdsprache summiert nicht nur, sie multipliziert und potenziert sogar die Effizienz des Lernfortschritts.


Meine Doppelrolle als Deutschlehrer und Einzelcoach

In meiner Rolle als Deutschlehrer konzentriere ich mich auf die Verbesserung deiner Sprachrezeption und -produktion, indem ich Vorschläge für mögliche Äußerungen mache oder Alternativen zu gemachten Äußerungen im Kontext vorstelle. Außerdem korrigiere ich einzelne Fehler ohne das Gespräch zu unterbrechen und bei systematischen Fehlern füge ich eine mehr oder weniger lange Erklärung hinzu. Je nach Wunsch des Schülers gebe ich auch gezielt Grammatikunterricht mit theoretischen Erklärungen und praktischen Übungen. Die richtige Aussprache ist ebenfalls ein wichtiger Bestandteil meines Deutschunterrichts. Das phonetische System der deutschen Sprache und seine praktische Umsetzung sind ein nicht zu unterschätzender Aspekt des Deutschlernens.

In meiner Rolle als Lerncoach verbessere ich die Effizienz des Lernens, indem ich für eine entspannte und positive Arbeitsatmosphäre sorge und Lernblockaden so umgehe, dass sie der natürlich angeborenen Neugierde weichen. Ich erkläre die deutsche Sprache und Ihren Lernprozess so, dass das Interesse ohne bewusste Steuerung hervorkommt, was dann zu Motivation und damit zu Lernerfolgen führt. Als Coach animiere ich Sie, sich zu trauen, Ihre Ziele zu definieren und zu erreichen. Unsere gemeinsame Arbeit als Coach und Klient ist gleichzeitig das Material für Ihr Deutsch als auch Zweck, damit Sie sich in der deutschsprachigen Welt situieren können, Ihre Ziele festlegen und Schritte planen, um diese Ziele zu erreichen.

Sowohl während der Unterrichtsstunden als auch beim Planen des selbstständigen Lernens und beim Korrigieren der Hausaufgaben behalte ich den gesamten Lernprozess im Blick und berate in Bezug auf die selbst definierten Lernziele auch zu Themen wie Zeitmanagement, Lernmaterial und Methodologie. Wir sprechen auch über alle anderen den Schüler betreffenden Angelegenheiten, da die Umstände genauso wichtig für den Lernerfolg sind wie das Lernen selbst und daher Coaching auch Lern- Lebens- und Berufscoaching mit einschließt.

Aber das Coachen ist auch als solches ein wichtiger Bestandteil meiner Arbeit. Aufgrund meines multikulturellen Hintergrundes, meiner internationalen Erfahrung, meiner Grundausildung als Pädagoge, meiner Zusatzausbildung als Coach und inbesondere aufgrund meiner langjährigen Erfahrung als psychosozialer Einzelfallhelfer und Coach kann ich besonders Deutschlernern und Migranten in deutschsprachigen Ländern effektiv helfen und auch dafür Sorge tragen, dass sie im Selbststudium effizient sind und ihre Motivation nicht verlieren. Ich unterstütze Sie nicht nur mit der Sprache, sondern auch mit der deutschsprachigen Gesellschaft, damit Sie beruflich und privat nicht nur zurechtzukommen, sondern auch erfolgreich sind.